Über mich

Seit mittlerweile 5 Jahren beschäftige ich mich professionell mit Hunden, aber auch schon davor gab es immer einen vierbeinigen Begleiter in meinem Leben. Ich bin der Meinung, dass reine Hundehaltung nicht ausreicht um ein guter Trainer zu sein. Deshalb habe ich die Ausbildung als akademisch geprüfte Kynologin abgeschlossen und die Prüfung zur tierschutzqualifizierte Hundetrainerin abgelegt. Damit und mit regelmäßigen Fortbildungen bleibe ich immer am neuesten Stand des Fachwissens. So kann ich dich und deinen Hund optimal unterstützen!

Seit mittlerweile 5 Jahren beschäftige ich mich professionell mit Hunden, aber auch schon davor gab es immer einen vierbeinigen Begleiter in meinem Leben. Ich bin der Meinung, dass reine Hundehaltung nicht ausreicht um ein guter Trainer zu sein. Deshalb habe ich die Ausbildung als akademisch geprüfte Kynologin abgeschlossen und die Prüfung zur tierschutzqualifizierte Hundetrainerin abgelegt. Damit und mit regelmäßigen Fortbildungen bleibe ich immer am neuesten Stand des Fachwissens. So kann ich dich und deinen Hund optimal unterstützen!

Meine Qualifikation

Mein Werdegang


Seit beinahe 30 Jahren begleiten mich Hunde bereits in meinem Leben. Aufwachsen durfte ich mit der Deutschen Schäferhündin „Cindy“ die meine Kindheit nachhaltig beeinflusst hat. Meine ersten Erfahrungen im Hundetraining sammelte ich als Teenager mit unserem Familien-Hund „Aramis“ und dem tollen „Baron“ im Hundesport Breitensport.

Nach dem Abschluss meiner Studien an der Universität Wien (Dt. Philologie) und der FH Wien (Marketing & Sales), war es endlich so weit: „Nacho“ ein 6-Monate alter Großpudelrüde zog bei mir ein. Kurz darauf entschied ich mich dafür mein Hobby zum Beruf zu machen. Deshalb startete ich meine Arbeit in einer Hundeschule. Weil das als Qualifikation als Hundetrainerin aber nicht ausreicht begann ich zeitgleich den Universitätslehrgang Angewandte Kynologie der Vet.medizinischen Universität Wien.

Während meiner praktischen Arbeit konnte ich viele Erfahrungen sammeln: ich leitete Erstgespräche, Gruppenkurse, Einzeltrainings und Beschäftigungskurse. Dadurch konnte ich mein Training stark weiterentwickeln. Bald darauf konnte ich mir meinen Traum vom zweiten Hund erfüllen. Mit Laylani zog eine Komondor-Hündin aus dem ungarischen Tierschutz bei uns ein. Sie war und ist meine beste Lehrerin.

Seit April 2016 führe ich nun Hundefälle – meinen eigenen Betrieb.
Dabei ist mein oberstes Ziel, das Zusammenleben von Menschen & Hunden so zu optimieren, dass eine kooperative Zusammenarbeit ohne physische und psychische Gewalt möglich wird.

Meine Weiterbildungen